SG Gefrees/Streitau — FC Frankenwald II

SG Gefrees/Streitau — FC Frankenwald II

SG Gefrees/Streitau — FC Frankenwald II

Im ersten Spiel in der Kreisklasse Frankenwald, verpasste der kleine "Effzeh" am Ende etwas Zählbares mitzunehmen. Da war mehr drin,.

>

Gefrees bringt Vorsprung über die Zeit

Zu Beginn der neuen Saison, wartete auf den FC Frankenwald gleich ein echter Brecher. Der Absteiger aus der Kreisliga Nord, will sich natürlich erstmal fangen und eine deutlich bessere Saison als letztes Jahr hinlegen. Vor allem in der Anfangsphase merkte man den Hausherren eine regelrechte Angriffslust an. Mit viel Druck, schnürte man die Gäste aus dem Frankenwald in die eigene Hälfte ein. Die Hausherren gaben Vollgas und wollten einen schnellen Treffer – mit Erfolg. Nach einem Leichtsinnsfehler von Marcel Rucker, erzwang die SG Gefrees ein Poing-Pong Tor und konnte erstmals durch Hannes Schmidt in der neuen Runde jubeln. Der Aufsteiger wurde also kalt erwischt und musste nun endlich in die Partie finden. Die Gäste zeigten zu viel Respekt und waren zu ängstlich unterwegs. In den ersten zwanzig Minuten, wäre ein 2:0 für die Gastgeber nicht unverdient gewesen. Denn Hahn hätte beinahe nachgelegt, sein Schuss aus zwanzig Metern krachte an die Latte. Auch Schmidt hatte noch eine gute Möglichkeit, fand aber in Friedrich seinen Meister. Erst Mitte der ersten Hälfte traute sich der FC etwas mehr zu. Gelegentliche Gegenangriffe rollten auf das Tor der Gefreeser. Die Pietsch-Elf schraubte einen Gang zurück und musste dem hohen Anfangstempo Tribut zollen. Der FC Frankenwald spielte nun ansehnlicher und spielte bis ins letzte Drittel recht ordentlich. Nur der letzte Pass wurde oft zu schlampig gespielt und wurde meist leichte Beute für Sander im Kasten der SG.
Nach der Pause das gleiche Spiel wie zu Beginn, Gefrees mit mehr Spielanteilen. Die Gefreeser erzwangen immer wieder leichte Ballverluste der Gäste. Doch vor dem Tor von Friedrich wurde es nur noch selten gefährlich. In der letzten halben Stunde dann ein völlig anderes Spiel. Plötzlich war der FC Frankenwald die klar bessere Mannschaft. Gefrees hörte das Spielen auf und konnte sich bei Keeper Sander bedanken. Die größte Möglichkeit von Jacob Schramm lenkte der neue Schlussmann der SG sensationell zur Seite. Kurz danach rauschte eine Freistoss von Sebastian Oelschlegel nur um Zentimeter am Kasten vorbei. In der Schlussphase konnte der Aufsteiger weiter zulegen. Jacob Schramms Volleyabnahme zischte einen Meter über die Kiste. Dann kam Sebastian Oelschlegel gegen Keeper Sandar nur um Zentimeter zu spät. Der FC Frankenwald konnte sich für eine starke zweite Halbzeit nicht belohnen. Gefrees/Streitau konnte die sich bietenden Räume in der Schlussphase nicht entscheidend nutzen. Die Heimelf konnte das Tempo aus der ersten Halbzeit nicht komplett durchziehen und würgte sich am Ende zum ersten Saisonsieg. Der FC Frankenwald zahlte Leergeld, kann aber auf die gezeigte Leistung aufbauen und braucht sich in dieser Liga nicht verstecken. (CW)

 

STATISTIK

FC Frankenwald Friedrich, Wilfling, Angles, M.Rucker, Kirschenlohr, Fiessmann, Laumann, Özdemir, S.Oelschlegel, Civak, Ja.Schramm
Eingewechselt: Weiß, Gruber, B.Goller
Tore 1:0 Schmidt 4.
Zuschauer 100
Schiedsrichter Eugen Schäfer (FC Rehau)

 

BILDER ZUM SPIEL

Details

Datum Zeit League Saison
19.07.2019 18:15 Kreisklasse Frankenwald 2019/20
button_mitglied