SG Enchenreuth/Presseck – FC Frankenwald

SG Enchenreuth/Presseck – FC Frankenwald

SG Enchenreuth/Presseck – FC Frankenwald

Nach einer ganz schwachen ersten Halbzeit und einem verdienten Rückstand, holte der "Effzeh" noch ein 2:2 im Derby.

>

Gerechtes Remis in hitzigem Derby

von Maik Schneider (anpfiff.info)
Bilder von MS-Sportphoto (Maik Schneider)

Während der Gastgeber eine durchwachsene Vorbereitung durchlief und sich zum Saisonstart auch noch zwei Spieler verletzten und drei Spieler in den Urlaub verabschiedeten, hatte FC-Trainer Fabian Rauh nach einem Trainingslager in Österreich eine schlagkräftige Truppe zusammengestellt. Zwar fehlten dem „Effzeh“ mit Stammtorwart Felix Hüttner und Toptorjäger Claus Krumpholz (Verdacht auf Kreuzbandriss) zwei wichtige Spieler, doch durch die jungen und willigen Neuzugänge konnte Rauh die Mannschaft gut ergänzen. Beide Teams waren heiß auf den ersten Punktspieleinsatz, das merkte man besonders SG Torwart Timo Schuster an. Der Schlussmann sah seine Farben durch Fototermin der Trikotübergabe gestört und lief schon vor dem Anpfiff heiß.

FC Frankenwald fand keine Mittel

Die Gäste eröffneten bei strahlendem Sonnenschein die Kreisligasaison für die beidem Frankenwälder Vereine. Zunächst kam der FC Frankenwald auch gut ins Spiel, hatte durch Nicklas Hagen, der eine Hereingabe von Maximilan Hagen verpasste die erste gute Chance. Danach dominierte allerdings der Gastgeber das Geschehen. Mit einem Schuss aus der Drehung prüfte Marek Kovac den FC-Schlussmann Marcel Friedrich. Die Spielgemeinschaft lief die Gäste in der Folgezeit früh an um vor allem den Spielaufbau über Trainer Fabian Rauh und Christian Oelschlegel zu stören. Zwar versuchte der Gast sich spielerisch aus diesen Situationen zu befreien, am Ende half aber nur ein langer Ball. Diese Bälle waren für die SG-Abwehr natürlich ein gefundenes Fressen und leicht zu verteidigen. Nach einem Eckball von Neuzugang Oliver Riediger konnte Marek Kovac zwischen zwei Verteidigern am zweiten Pfosten frei köpfen und das 1:0 für die Spielgemeinschaft erzielen. Den Schwung des Führungstreffers nahmen die Gastgeber mit in die nächsten Situationen. Nachdem Felix Heidenreiter nach schönem im eins gegen eins an FC Keeper Marcel Freidrich scheiterte, versuchte erneut Marek Kovac sein Glück. Doch der Stürmer zielte deutlich zu hoch. Bis zum Pausentee gestaltete sich das Aufbauspiel der Gäste weiterhin schwierig. Zumal viele kleine Fouls im Mittelfeld kaum Spielfluss zu ließen. Als sich die meisten Zuschauer schon auf den Pausenpfiff einstellten, gab es noch einen letzten Freistoß für die Spielgemeinschaft. Diesen brachte Marek Kovac in den Frankenwälder Strafraum, die FC-Abwehr tat sich mit der Verteidigung schwer. Sodass das Leder Spielertrainer Michael Burger vor die Füße fiel, gut fünf Metern ließ sich der Offensivallrounder nicht zwei Mal bitten und netzte für FC-Schlussmann Marcel Friedrich unhaltbar ein.

Bei der Spielgemeinschaft schwanden die Kräfte

Die zweite Halbzeit begann so wie die erste endete. Viele Spielunterbrechungen durch kleine taktische Fouls im Mittelfeld prägten die ersten Minuten. Schiedsrichter Andreas Küffner versuchte mit der ein oder anderen gelben Karte die Gemüter herunter zu fahren, was ihm nur bedingt gelang. Als nach knapp einer Stunde Frank Foltys den Frankenwälder Philipp Körbe im eigenen Strafraum über den Haufen lief, rechneten alle schon mit dem fälligen Strafstoß. Doch aus der Position des Schiedsrichters war wohl nicht genau zu erkennen wo das Foul statt fand und Küffner entschied auf Freistoß an der Strafraumgrenze. Das war so etwas wie das Hallo-Wach-Zeichen, welches beide Teams wohl benötigten. Denn nun ging die Post ab. Erst hatte Marek Kovac das dritte SG Tor auf dem Fuße, als er einen Freistoß aufs lange Eck zog. Doch Marcel Friedrich hielt seine Farben mit einer Glanztat im Spiel. Keine zwei Zeigerumdrehungen später setzte Fabian Rauh seinen Mittelfeldspieler Steffen Titus mit einem Freistoß in Szene. Titus hatte in zentraler Position alle Zeit der Welt sich die Ecke zum Anschlusstreffer auszusuchen. Nun brannte die Hütte lichterloh. Frankenwald wollte den Ausgleich und die Spielgemeinschaft die Konter zur Entscheidung nutzen. Frank Foltys und Rene Kopatsch schafften es jedoch nicht einen solchen in Tore umzumünzen. Nach einem langen Ball aus der FC-Spielhälfte sprang der eingewechselte Niyazi Pekdas etwas unglücklich in das Kopfballduell mit Sebastian Wirth, traf diesen dabei mit dem Ellbogen im Genick – Elfmeter für Frankenwald! Zwar versuchte SG Torwart Timo Schuster den Schützen mit ein paar Provokationen zu verunsichern, doch Sebastian Wirth verwandelte trocken zum mittlerweile verdienten Ausgleich. Das sich nach dem Treffer Laurenz Föhn zu einer dummen Unsportlichkeit gegenüber dem SG-Keeper hinreißen ließ, brachte die Emotionen noch einmal in Wallung. Schiedsrichter Sebastian Küffner schickte den Verteidiger der Gäste nämlich mit glatt Rot vom Platz. Aber auch die SG verlor nach einem taktischen Foul noch Alexander Solle mit der Ampelkarte, so dass die Partie mit zehn gegen zehn ein in allen Belangen ausgeglichenes Ende nahm.

Auf Frankenwald wartet das nächste Derby

Für beide Trainer stand fest das die Punkteteilung auf Grund zweier verschiedener Halbzeiten in Ordnung ging. Mit dem Blick auf den nächsten Spieltag, der bereits am kommenden Freitag statt findet wartet auf die Rauh-Elf das nächste Derby. Zu Gast ist die Spielgemeinschaft aus FC Ort und TV Oberweißenbach, die sich ebenfalls mit einem Remis gegen den ATS Hof West begnügen mussten. Trotz 25 Minutiger Überzahl schaffte es die von Bernd Meyer trainierte Elf nicht, die Punkte nach Oberweißenbach zu holen. Die Burger-Schützlinge müssen am Freitag ins „geilste Dorf der Stadt Hof“ reisen und bekommen es mit dem Aufsteiger und neuen Hofer Stadtmeister VfB Wölbattendorf zu tun. Zwar verloren die Maier-Schützlinge mit 1:3 gegen den TuS Schauenstein, doch auf dem heimischen Platz muss mit dem Aufsteiger gerechnet werden.

 

STATISTIK

FC Frankenwald Friedrich, Föhn, Rauh, C.Oelschlegel, Gebhardt, M.Hagen, S.Wirth, Schramm, Titus, Körbe, N.Hagen
Eingewechselt: S.Oelschlegel, Wilfling, Civak
Tore 1:0 Kovac 23.
2:0 M.Buger 45.
2:1 Titus 72. (Rechtsschuss/Vorarbeit Rauh)
2:2 S.Wirth 86. FE (Linksschuss/gefoult S.Wirth)
Zuschauer 220
Schiedsrichter Sebastian Küfner (FC Nagel)

 

BILDER ZUM SPIEL

Details

Datum Zeit League Saison
21.07.2019 15:00 Kreisliga Nord 2019/20
button_mitglied