FSV Viktoria Hof — FC Frankenwald

FSV Viktoria Hof — FC Frankenwald

FSV Viktoria Hof — FC Frankenwald

Unsere Erste feiert einen verdienten 2:3-Sieg in Hof bei Viktoria. Am Ende machten es unsere Jungs unnötig spannend.

>

Frankenwald machts mal wieder spannend

Die Gäste kamen gut in die Partie und hatten gegen den FSV klare Feldvorteile. Gleich mit der ersten ernsthaften Möglichkeit, ging der Effzeh in Führung. Niklas Hagen machte den ball in Strafraumnähe stark fest und legte überlegt auf Sebastian Wirth ab. Der Schuss aus gut zwanzig Metern war nicht zu halten für Svoboda im Kasten der Hofer. Der FC Frankenwald war weiter tonangebend, schaffte es aber nicht schnell für klare Verhältnisse zu sorgen. Die löchrige Hintermannschaft der Einheimischen, rettete oft in letzter Sekunde. Die Angereisten hatten zu diesem Zeitpunkt jede Menge Ecken und vor allem Freistösse in aussichtsreichen Positionen, die allesamt verpufften. Die Hausherren kamen erst Mitte der ersten Hälfte etwas stärker auf. Oft inszenierten Gruber und Ogarek die Hofer Angriffsbemühungen. Zehn Minuten vor der Pause musste Hüttner sein ganzes Können gegen Nemec aufbieten. Der kleine Flügelmann wurde stark in die Gasse geschickt, doch der Schlussmann der Gäste hielt die Null. Kurz danach profitierte Steffen Titus von einem kapitalen Abwehrpatzer von Dießner. Titus war auf und davon und legte uneigennützig quer auf Niklas Hagen, der nur noch einschieben musste – 0:2.
Eine beruhigende Führung für den Effzeh, dachten alle. Doch Gruber und Ogarek nutzten gleich den ersten Leichtsinnsfehler des FC Frankenwald aus. Gruber düpierte die komplette Hintermannschaft der Gäste aus um dann punktgenau Ogarek zu bedienen. Mit einem schulmäßigen Kopfball jagte Hofs Bester die Kugel unter die Latte. Die Partie war wieder offen und auf einmal offenbarten die Frankenwälder unnötige Schwächen. Doch aus dem Nichts stellte Steffen Titus mit einem raffinierten Schlenzer in den Winkel den Zweitorevorsprung wieder her. Doch dieser hielt nicht lange. Wieder vertändelte das Frankenwaldmittelfeld den Ball und Marco Gruber lies sich die Chance frei vor Hüttner nicht nehmen. Wieder war der FSV dran und versuchte nun alles. Kurz nach dem 2:3 hätte Gruber den Ausgleich besorgen können. Seinen Kopfball aus Nahdistanz parierte Felix Hüttner stark. Frankenwald machte seinen Gegner stark und machte es wieder unnötig spannend. Denn die Gäste hatten mehrmals die Möglichkeit die Partie zu entscheiden. Doch immer wieder wurden die Tempogegenstöße viel zu ungenau ausgespielt. In der Schlussphase traf Sebastian Wirth noch die Latte und ein Freistoss von Maxi Hagen war leichte Beute für Svoboda. Am Ende kam der Effzeh nicht mehr in Bedrängnis, hätte aber den FSV nicht mehr so stark aufkommen lassen dürfen. (CW)

 

STATISTIK

FC Frankenwald Hüttner, M.Wirth, Rauh, Wilfling, Wagenknecht, C.Oelschlegel, M.Hagen, S.Wirth, N.Hagen, Titus, Körbe
Eingewechselt: Kirschenlohr, Gebhardt
Tore 0:1 S. Wirth 6. (Linksschuss/Vorarbeit N.Hagen)
0:2 N. Hagen 39. (Rechtsschuss/Vorarbeit Titus)
1:2 Ogarek 58.
1:3 Titus 62. (Rechtsschuss/Vorarbeit M.Hagen)
2:3 Gruber 64.
Zuschauer 75
Schiedsrichter Yannik Wolf (TSV Unterlauter)

 

BILDER ZUM SPIEL

Details

Datum Zeit League Saison
18.08.2019 15:00 Kreisliga Nord 2019/20
button_mitglied