FC Frankenwald II — ATSV Münchberg-Schlegel

FC Frankenwald II — ATSV Münchberg-Schlegel

FC Frankenwald II — ATSV Münchberg-Schlegel

In einer unterhaltsamen Partie, holt sich die Zweite einen Punkt gegen Münchberg-Schlegel (2:2)

>

Frankenwald wieder auf Augenhöhe

Nach der unglücklichen Niederlage in Gefrees, ging es gegen den ATS Münchberg-Schlegel darum an die zweite Halbzeit der Vorwoche anzuknüpfen. Das gelang zu Beginn nur bedingt. Die Heimelf hatte durch Andrija Ivic in den ersten fünf Minuten zwei starke Aktionen, konnte aber den Schwung nicht in Tore umsetzen. Nach einer viertel Stunde waren es nämliche die Münchberger die Ball und Gegner dominierten. Gleich mit dem ersten Torschuss, der von Kevin Angles entscheidend ins eigene Netz abgefälscht wurde, ging die Elf von Rene Frisch in Führung. Die Gäste nutzen das Momentum und erhöhten keine 60 Sekunden später auf 0:2. Stefan Frisch war der Torschütze. Der FC Frankenwald wirkte konfus und musste noch ein zwei brenzliche Situationen entschärfen. Andi Frisch hatte das 0:3 auf dem Fuß, scheiterte aber am Querbalken. Auch Kapitän Alexander Hübner musste sich mit dem Pfosten anfreunden, der den Einschlag verhinderte. Im Gegenzug nutzte der FC Frankenwald eine Unachtsamkeit der Gästeverteidigung zum Anschluss. Etwas überraschend einfach, spielten sich Jacob Schramm und Stephan Fiessmann in den Strafraum. Letzterer schloss überlegt zum 1:2 ein (29.). Bis zur Pause entwickelte sich wieder eine ausgeglichene Partie, mit keinen weiteren nennenswerten Möglichkeiten auf beiden Seiten.
Nach dem Wechsel schaffte es die Heimelf die Schlüsselspieler des ATSV weitestgehend aus dem Spiel zu nehmen. Viel kompakter und mit schnellen Gegenangriffen war man nun mehr als auf Augenhöhe, wenn nicht sogar die bessere Elf. Nur eine Szene musste die Heimelf überstehen, als Keeper Oliver Rucker Kopf und Kragen riskieren und Kirschenlohr auf der Linie retten musste. Doch danach spielte nur noch ein Team. Die Hausherren waren tonangebend und hätten sich mit dem Ausgleich belohnen müssen. Jan Kirschenlohr tauchte völlig frei vor Keeper Zanirato auf und wurde im letzten Moment geblockt. Auch ein Kopfball von Mehmet Civak rauschte nur Zentimeter am Kasten vorbei. Als Sebastian Oelschlegels artistische Fallrückzieher-Einlage beinahe im Winkel landete, wäre der Ausgleich verdient gewesen. In dieser Phase erspielte sich der Effzeh Chancen im Minutentakt. Erst 15 Minuten vor Spielende der erlösende Ausgleich für die Wirth-Elf. Sebastian Oelschlegel war auf und davon und legte quer auf Kirschenlohr, der nur noch einschieben musste. Den Gästen schwanden die Kräfte und die Hausherren waren näher am Sieg. Am Ende ein Punktgewinn für die Gastgeber, die tolle Moral bewiesen und niemals aufgaben. Auf Grund des Spielverlaufes ein gerechtes Remis. (CW)

 

STATISTIK

FC Frankenwald O.Rucker, Wilfling, Angles, M.Rucker, Kirschenlohr, Fiessmann, Ivic, Weiß, S.Oelschlegel, Holhut, Ja.Schramm
Eingewechselt: Laumann, Civak
Tore 0:1 Angles ET. 22.
0:2 S.Frisch 23.
1:2 Fiessmann 29.
2:2 Kirschenlohr 75.
Zuschauer 75
Schiedsrichter Michael Hahn (TDC Lindau)

 

BILDER ZUM SPIEL

Details

Datum Zeit League Saison
27.07.2019 14:00 Kreisklasse Frankenwald 2019/20
button_mitglied