Ausblick von Thomas Rodler

Ausblick von Thomas Rodler

Ausblick von Thomas Rodler

Serie aufrecht halten – die Aufstiegskandidaten ärgern – attraktiven Fußball spielen

Nach einigen Startschwierigkeiten zu Beginn der Vorrunde konnten wir mit unserer zweiten Mannschaft vor der Winterpause eine fulminante Serie mit acht ungeschlagenen Spielen aufs Grün zaubern. Belohnt wurden wir mit einem guten 5. Platz, den wir leider noch vor der Winterpause, spielabsagebedingt, an den FC Höllental 2 abgeben mussten.

Die Hinrunde hat gezeigt, dass wir mit unserem zweiten Anzug locker mit anderen ersten Mannschaften mithalten können. In guter Erinnerung bleiben dabei die Duelle gegen den Aufstiegsaspiranten Lippertsgrün/Marlesreuth, denen man vor der Winterpause in einem guten Spiel Paroli bot und ein Unentschieden abtrotzte, oder auch der Sieg gegen den Ligaprimus FSV Naila, dem man in einem Spitzenspiel die bisher(!) einzige Niederlage zufügen konnte.

Leider stehen dieser tollen Serie und den genannten Highlightspielen auch deftige Niederlagen gegen die beiden weiteren Aufstiegskandidaten FC Döbraberg und Spvgg Döbra gegenüber. Mit etwas Abstand betrachtet, standen diese Spiele in der Vorrunde einfach zu früh auf dem Spielplan, denn wir waren noch in der Findungsphase was das System und die Stammkräfte anbelangt. In der zweiten Mannschaft ist das System „Viererkette“ zumindest erstmal kurzfristig abgehakt.

Wir haben mittlerweile ein halbwegs eingespieltes System entwickelt und erarbeiten uns unsere Punkte über das mannschaftliche Kollektiv. Dies ist auch bereits anderen Mannschaften aufgefallen und es freut mich, wenn wir als „sehr unangenehm zu bespielen“ bezeichnet werden.
Für die Rückrunde haben wir uns vorgenommen, noch den einen oder anderen Platz in der Tabelle zu klettern. Das für dieses Ziel vieles glatt laufen muss und wenig passieren darf, ist mir auch klar, aber gar keine Ziele zu stecken wäre vermessen! Zwar bedarf es gegen die beiden Aufstiegskandidaten Döbraberg und Döbra wieder zweier „Sahnetage“, um etwas Zählbares erringen zu können, aber gerade gegen diese beiden haben wir noch eine Rechnung offen.

Ich hoffe, dass wir den Schwung der Vorrunde und die gute Stimmung in die Rückrunde mitnehmen können und zusammen mit unseren Neuzugängen gut in die restliche Saison starten. Wir möchten weiterhin guten, attraktiven Fußball präsentieren und freuen uns über jeden Zuschauer, der sich auch schon mal um 13 Uhr auf den Fußballplatz verirrt.

Auf geht´s Jungs pack mers!

Gruß, Euer Coach

button_mitglied